Mitochondriale Medizin – was ist das?

In der ärztlichen Praxis spielen Mitochondrien zumeist scheinbar wenn überhaupt, nur eine untergeordnete Rolle.

Tatsächlich gibt es harte und gut belegte Fakten, dass sich hinter zahlreichen Zivilisationserkrankungen und Symptomen, Stoffwechselstörungen der Mitochondrien verbergen.

Als Beispiel lassen sich folgende aufführen:

– Chronische Müdigkeit
– Typ-II Diabetes
– Herz-Kreislauferkrankungen
– Fibromyalgie
– Tinnitus
– Allergien
– Verstopfung und
– Tumorerkrankungen.

Sollte es möglich sein korrigierend auf die mitochondrialen Stoffwechselstörungen einzugreifen, dann sollte es möglich sein, bessere Behandlungserfolge zu erzielen.

Das sind sehr gute Aussichten insbesondere für die betroffenen Patienten.

Die mitochondriale Medizin diagnostiziert und behandelt gestörte Stoffwechselabläufe in den Mitochondrien und behandelt daraus resultierende Erkrankungen, die sich aus diesen gestörten Stoffwechselabläufen ergeben.

Das Thema Mitochondrien ist hochkomplex, so dass zum Anfang die Frage steht – was sind Mitochondrien?

Filed under: Mitochondrien